Folienplotter

Da wir im Chaostreff schon eine Textilpresse haben und alle so Geil auf T-Shirt Druck sind brauchen wir jetzt einen Schneidplotter der einfach zu benutzen ist.

Geile Dinge die wir mit dem Teil machen können:

  • Aufkleber aus Folie herstellen
  • Auto Beschriftungen im Ghetto Style
  • Textilen Folien / T-Shirts mit Vektorgrafiken
  • Schablonen (zb für Airbrush)
  • Decals im Modellbau
  • Werbebanner
  • Schaufensterbeschriftungen
  • Weltherrschaft
  • und so weiter…

Wie schneide ich Sachen mit einem Plotter aus Status - Experimental

Installation und Nutzung mit Windows

Getestet auf: Windows 7 x64, Inkscape 0.48.2, InkCut 1.0 von Bugger

Funktioniert ebenfalls auf dem Lasercutter-PC.

  • Inkscape herunterladen und installieren Inkscape
  • InkCut herunterladen InkCut
  • InkCut entpacken und nach „C:\Programme (x86)\Inkscape\share\extensions\“ kopieren.
  • GTK+ herunterladen GTK+
  • Entpacken und die Ordner bin, etc, lib und share nach „C:\Programme (x86)\Inkscape\python\“ kopieren.
  • PyGTK herunterladen PyGTK
  • Das MSI entpacken Anleitung
  • Die Ordner include, Lib, Scripts und share nach „C:\Programme (x86)\Inkscape\python\“ kopieren.

Anschließend müssen zwei Dateien angepasst werden.

C:\Programme (x86)\Inkscape\share\extensions\inkcut\app\bin\device.py

  • Zeile 27 auskommentieren.

C:\Programme (x86)\Inkscape\share\extensions\inkcut\app\main.py

  • Zeilen 143 bis 148 und 165 bis 167 auskommentieren.
  • Nach Zeile 167 eine Zeile einfügen: ports = [„COM1“,„COM2“,„COM3“] (Oder entsprechend des verwendeten COM-Ports.)
  • Zeilen 240 bis 252 auskommentieren.

Das sollte es gewesen sein. Die Nutzung von Inkscape mit InkCut erfolgt ansonsten genau so, wie unter Linux.

Hinweis zur Ausrichtung der Plots

Wenn ihr eine Grafik in Inkscape erstellt und sie anschließend plotten wollt, werdet ihr feststellen, dass sie um 90 Grad entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht geplottet wird. Das wird dann relevant, wenn ihr zum Beispiel mehrere kleine Objekte nebeneinander (beispielsweise 10 Aufkleber á 5 x 5 cm) plotten wollt, um die Breite der Folie auszunutzen. Was dann aber passiert ist, dass ihr einen schmalen und langen Streifen der Folie benutzt. Für den nächsten steht dann nur noch die Folienbreite -5 cm zur Verfügung. Sollet Ihr dererlei plotten wollen, dreht eure Grafiken bitte vorher um 90 Grad IM Uhrzeigersinn. (Inkscape, Strg + a, Objekt → Um 90° im Uhrzeigersinn rotieren.) Zuvor ist es bei mehreren kleinen Objekten notwendig, sie zu gruppieren, da ansonsten nur die individuellen Objekte um die jeweils eigene Achse gedreht werden. (Inkscape, Strg +a, Objekt → Gruppieren) Hinterher unbedingt wieder die Gruppierung aufheben, sonst motzt InkCut. (Inkscape, Strg + a, Objekt → Gruppierung aufheben)

Nutzung unter Linux mit Inkscape

Update 21.3. Inkcut scheint die Einstellungen für Overcut nicht zu übernehmen, daher nicht nutzbar / Buchstaben werden nicht komplett geschnitten

Zuerst am Plotter

  1. Geschwindigkeit / Speed
  2. Anpresskraft / Force einstellen (siehe Tabelle unten)

Papier/Folie einlegen und fixieren, wichtig, die Andruckrollen müssen im geriffelten Bereich anpressen. Zuerst die Andruckrolle am Nullpunkt fixieren, dann das Material etwas mit der Hand spannen und dann die zweite Andruckrolle fixieren.

Die Taste „Pause-Option“ drücken (leuchtet dann gelb). Jetzt steht im Display „Move X Y“ und man kann mit den Pfeiltasten fahren. Dann mit den Pfeiltasten in den Nullpunkt (wenn man vor dem Plotter sitzt die Ecke unten rechts) fahren und auf „Origin“ drücken. Die Leuchte „Pause-Option“ sollte automatisch erlöschen. Die „Reset“ Leuchte leuchtet die ganze Zeit rot, das ist kein Fehler!

Falls das Messer nicht im Halter ist → Messer einspannen Wichtig: Hier noch Doku wie man das Messer von der Tiefe richtig einstellt.

Am Rechner

  1. Inkcut plugin für inkscape installieren (tut wohl nur unter linux) http://inkcut.sourceforge.net/
  2. (Objekt zeichnen)
  3. Objekt in Pfad umwandeln
  4. Objekt markieren und Gruppen auflösen
  5. Unter Erweiterungen-Cutter/Plotter das Plugin aufrufen
  6. Unter device die USB Schnittstelle einstellen (serial) und sicherstellen, das man genügend Rechte an dem Serialdevice hat.
  7. Unter Options overcut auf 1,07mm einstellen (Wert kommt aus der Plotterdoku)
  8. Unter Options blade offset auf 0,25mm einstellen und aktivieren (Wert kommt aus der Plotterdoku)
  9. Ggfs. die Papiergröße einstellen, die Vorschau ist nicht wirklich logisch (scheinbar)
  10. Das Objekt fängt am Ursprung an und wir dann nach „hinten“ (x-Achse) bzw. nach „links“ (Y-Achse) gezeichnet.

Zu den Koordinaten: Wenn man ein A4 Papier im Querformat vor sich liegen hat, ist der Ursprung die Ecke unten links. Die Koordinate „Y“ ist dann die schmale Seite vom Papier und die „X“ die breite Seite. Sollte man vielleicht nochmal mit ner Grafik dokumentieren.

Anleitung zur Nutzung mit Artcut 2009

Stand 21.3.: Tut soweit :)

Bedienung des Plotters selbst, wie oben beschrieben.

Artcut liegt auf dem Desktop vom Plotterrechner. Unter „Datei-Schneiden“ kann man plotten. Einstellungen sollten gespeichert sein. COM 1, Gerät MH721(DMPL), unter Geräteeinstellungen-Kompensation Kompensation für Geschlossenheit 0,7mm und Kompensation für scharfe Kante 0.25mm.

Alles weitere kommt :)

Material Anpressdruck Geschwindigkeit(Max.)
Papier mit Stift beschriften 90g 500mm/s
Oracal 651 PVC Folie 120g 800mm/s
Lee Filter (auf transferfolie) 150g 800mm/s
Shirtfolie Foildirekt Polyfoil 150g 200mm/s
Flockfolie Türkis von „JUNG-LENZ GRAPHICS e.K.“ 130g (150 schneidet träger meist mit durch) 200mm/s

Anforderungen die ein Plotter erfüllen sollte

  • Schnittbreite mindestens 50cm
  • USB Port (nicht nur RS232)
  • Software auf mehreren Rechnern installierbar (das schliesst scheinbar Geräte von Helo aus)
  • Idealerweise mit Druckertreiber verfügbar
  • Idealerweise von Inkcut unterstützt Inkcut

Unsere Folien kommen auf 50cm breiten rollen. Somit wäre es am klügsten auch einen Schneidplotter zu haben, in den die Rollen am Stück rein passen. Natürlich bedeutet größer=teurer.

Es ist ein EH 721 LCD geworden.

Spenden:

  • Lucas
  • Seppo
  • tidirium
  • anonym (mg)
  • snnd
  • syn
  • avocadoblume
  • Merlin
  • badboy_
  • MacMartin
  • Total: 400 Euro / 100% Funded / Remaining: 0 Euro
  • EXTENDED FUDING (fuer Materialien, Messer, besseres Modell)
  • henne
  • stefan
  • Bernd P.
  • Blast0r
  • anonym (mg) (für Versandkosten)
  • Pascal
  • Tobias S.
  • Extended: 150 Euro

Macht dann 550€

  • Zuletzt geändert: 18.02.2017 19:08
  • von lucas