Laser

Wir haben einen Las0r mit viel puff puff:

Laser Engraving Machine

Model: KH-7050

Material Stärke Art Speed [mm/s] Power[%] Kommentar
Pappelholz 4 mm Cut 30 100 komplett durch
"Bastelglas" PS 2 mm Cut 50-200 15,30,60 Mit verschiedenen Parametern (siehe links) nicht scheindbar (Polystyrol verschmilzt sofort nach dem schneiden, Platte wellt sich)
Acrylglas Opal 3 mm Cut zu ermitteln zu ermitteln zu ermitteln
Pappelholz Vectorengrave 50 15 unter 13% zündet laser nicht
Pappelholz Raster 500 15 Hell
Pappelholz Raster 500 100 Dunkel
Leder Engrave 500 15-20 Hell
  • Röhre zündet ab etwa 12% Power
  • Laser regelt auf der Y-Achse Geschwindigkeiten >400mm/s automatisch auf 400mm/s herunter (erscheint im Display)
  • X-Achse kann auf jeden Fall auch 500mm/s
  • Empfehlungen (LightBurn)
    • 500mm/s, 15%, ein Durchgang
    • „Line Interval (mm)“ auf 0,050mm
    • Einstellungen ändern „Scan-Winkel (Grad)“ von 0° auf 90° und weiteren Durchgang lasern
    • abwechselnd mit 0° und 90° lasern, bis das perfekte Ergebnis erzielt wurde - dauert, ermöglicht aber die beste Einflussnahme
  • Einscannen mit möglichst hoher DPI-Zahl und als JPG, z.B. 600dpi
  • Öffnen in Inkscape
  • Pfad → Bitmap nachzeichnen → Helligkeitsschwellwert
  • Pfad → Kontur in Pfad umwandeln
  • Pfad → vereinfachen
  • Eine Konturfarbe für den Pfad auswählen und eine Dicke festlegen (z.B. 1mm)
  • Exportieren als DXF (Autocad 14) - in den Optionen als „Base Unit“ hier „px“ auswählen. Dann sind alle Maße im RX Works korrekt
  • Import in RX Works
  • Einen der beiden Pfade löschen
  • Ankunft Paket per DHL am 4.6.2018 in Holzkiste
  • Türen und Klappen abmontiert und hochgetragen
  • die vier Spindeln für die Z-Achse waren rostig
    • konnten aber mit WD40 Rostlöser und einer Messingbürste ausreichend gereinigt werden
    • wurden dazu ausgebaut: Blech unten abschrauben und herausnehmen, Riemen entspannen, Kugellagerhalterungen oben abschrauben
    • zudem wurden die Spindeln mit „S100 Weisses Kettenspray“ geschmiert
  • Tischhöhe eingestellt:
    • Aluritzel an Spindeln unten zwei Madenschrauben lösen
    • Plastikblock unter Linse legen und Höhe an allen vier Ecken einstellen und mehrmals korrigieren
  • Strahlengang ausrichten:
    • selbstklebendes Thermopapier vor ersten Spiegel kleben und Puls(e) mit 12% Leistung feuern
    • vorherigen Spiegel oder Röhre (beim ersten Spiegel) einstellen, bis mittig trifft
    • wiederholen bis zum letzten Spiegel

ruida-laser: https://github.com/jnweiger/ruida-laser Understanding the protocol between RDWorks, usb-stick, ethernet, and laser.

  • Zuletzt geändert: 21.05.2019 21:22
  • von alsimm0ns